RANDEN.
GRÜNKAFFEE.

Starten Sie jeden Tag mit einem 100% natürlichen Energy-Drink. Zellavie® Bio-Randen-Grünkaffee verleiht Ihnen Energie und Ausdauer auf natürliche Art.

Nach Belieben einen Teelöffel oder mehr von diesem natürlichen Energiespender mit Wasser, Milch oder Fruchtsaft mischen und geniessen.

PATENTIERTE
TECHNOLOGIE

Die ganzen Rüben und die ganzen Bohnen – und zwar Premium

Warum Zellavie® Bio-Randen-Grünkaffee?

In einem schonenden Prozess verarbeiten wir 100% der Randen und  Kaffeebohnen und erhalten so ein feines Pulver. Die innovative Mischung enthält alle Inhaltsstoffe und erleichtert Ihrem Körper die Aufnahme.

Einfach die Mischung in Wasser, Milch oder Fruchtsäften einrühren und geniessen. Sehr fein auch in Joghurt und Shakes.

100% Bio
vegan
glutenfrei
hergestellt in der Schweiz

PATENTIERTE
TECHNOLOGIE

Eine Portion à 14 g Zellavie® Bio-Randen-Grünkaffee

Fördert Energie und Ausdauer

Fördert die Konzentrationsfähigkeit

Enthält Koffein. Für Kinder und schwangere Frauen nicht empfohlen

Warum nicht einfach herkömmliche Randenrüben oder Grünkaffeebohnen?

Mit unserem schonenden Herstellungsverfahren verarbeiten wir die kompletten Randenrüben und Robusta-Bio-Kaffeebohnen. Dadurch bleiben alle wertvollen Farb- und Inhaltsstoffe und Aromen erhalten. 

Farbstoffe die wirklich ankommen.

Die Verarbeitung von Zellavie® Bio-Randen-Grünkaffee beruht auf der HC-Technologie, entwickelt von unseren Wissenschaftlern in der Schweiz. Das feine Pulver ist bei Zimmertemperatur über ein Jahr haltbar.

Unsere Herstellung verläuft

 

 ohne Konservierungsmittel

 ohne Zusatzstoffe

 ohne Verwendung von Hitze

 ohne Abfall

Das sagt die Wissenschaft

Gesundheitlicher Nutzen von Randen und Grünkaffee

In den letzten Jahren wurden die positiven Eigenschaften von Randen und Kaffee auf die Gesundheit verstärkt untersucht und bestätigt. Die in Randen enthaltenen Antioxidantien (Betacyanin, Betaxanthin, Flavonoide) unterstützen den Körper und die Gesundheit, das anorganische Nitrat hat einen positiven Einfluss auf die Blutgefässe¹. Dadurch können die kognitive Leistungsfähigkeit, besonders im Alter, und die Regulation des Blutdrucks verbessert werden.² Die Inhaltsstoffe der Kaffeebohne beugen ebenfalls Erkrankungen des Blutkreislaufes vor und erhöhen die körperliche Leistungsfähigkeit.³

Referenz 1: Compositional characteristics of commercial beetroot products and beetroot juice prepared from seven beetroot varieties grown in Upper Austria
Quelle: J Food Compost Anal 42, 46-55 (2015)

Referenz 2: The potential benefits of red beetroot supplementation in health and disease
Quelle: Nutrients 7(4), 2801-2822 (2015)

Referenz 3: The Emerging Health Benefits of Coffee with an Emphasis on Type 2 Diabetes and Cardiovascular Disease 
Quelle: Eur Endocrinol 9(2), 99-106 (2012)

Blutzucker regulierend

Laut Studien senkt der tägliche Konsum von Randensaft den Blutzuckerspiegel, was durch den Gehalt an Insulin, Cortisol und Ce-Peptid noch unterstützt wird und für Diabetiker vorteilhaft sein kann.¹

Referenz 1: Effects of Daily Intake of Beetroot Juice on Blood Glucose and Hormones in Young Healthy Subjects
Quelle: Nig Qt J Hosp Med 26(2), 455-462 (2016)

Blutdrucksenkend

Die blutdrucksenkende Wirkung wird sowohl der Rande als auch dem Grünkaffee zugeschrieben. Nach aktuellen therapeutischen Ansätzen wird eine nitrathaltige Nahrungsergänzung mit Randensaft als Ernährungsstrategie empfohlen. Sie kann bei gesunden Menschen sowie bei Menschen, die bereits gegen Bluthochdruck medikamentös behandelt werden, helfen, den arteriellen Blutdruck zu kontrollieren.¹

In einer Studie bei Männern mit leichtem Bluthochdruck konnte sowohl der systolische als auch der diastolische Blutdruck im Vergleich zur Placebo-Gruppe statistisch signifikant gesenkt werden. Beide Blutdruckwerte wurden dabei in Abhängigkeit der Dosis gesenkt. Unerwünschte Wirkungen durch Grünkaffee wurden nicht beobachtet.²

In einer weiteren Studie bei älteren Menschen (57–71 Jahre) konnten die positiven Auswirkungen von Randen auf den Blutdruck, die Phänotypen der Leukozyten, die Thrombozytenreaktivität und die Vollblutgerinnung bestätigt werden. Die Daten belegen zudem antithrombotische und antiadhäsive Eigenschaften von nitrathaltiger Nahrung bei älteren Menschen, was zuvor an Tieren und vorwiegend jungen Menschen beobachtet wurde. Darüber hinaus unterstützen die Daten auch die blutdrucksenkende Wirkung von Nitrat.

Zusammengefasst stützen die Ergebnisse die Annahme, dass der regelmässige Verzehr von Randen eine Schlüsselkomponente der Ernährung sein könnte. Mit zunehmendem Alter scheinen die positiven Eigenschaften der Randen zur Erhaltung der kardiovaskulären Gesundheit immer wichtiger zu werden.³

Referenz 1: Dietary Nitrate from Beetroot Juice for Hypertension: A Systematic Review
Quelle: Biomolecules 8(4), 134 (2018)

Referenz 2: Antihypertensive Effect of Green Coffee Bean Extract on Mildly Hypertensive Subjects
Quelle: Hypertens. Res. 28(9), 711-718 (2005)

Referenz 3: Acute Effects of Nitrate-Rich Beetroot Juice on Blood Pressure, Hemostasis and Vascular Inflammation Markers in Healthy Older Adults: A Randomized, Placebo-Controlled Crossover Study
Quelle: Nutrients 9(11), 1270 (2017)

Antioxidativ, entzündungshemmend

Randen enthalten Betalaine, eine Gruppe von wasserlöslichen Pflanzenfarbstoffen. Betalaine besitzen antioxidative, entzündungshemmende, Leber schützende und Krebs bekämpfende Eigenschaften und bieten damit eine breite Palette von erwünschten Wirkungen auf.¹

Das antioxidative Potential von Grünkaffee wurde in einer Studie mit den Sorten Arabica und Robusta untersucht. Robusta-Kaffeebohnen zeigten dabei eine stärkere Wirkung.²

Referenz 1: Antioxidant Activity and Phenolic Content of Betalain Extracts from Intact Plants and Hairy Root Cultures of the Red Beetroot Beta vulgaris cv. Detroit Dark Red
Quelle: Plant Foods Hum Nutr 65, 105-111 (2010)

Referenz 2: Studies on extraction and antioxidant potential of green coffee
Quelle: Food Chem. 107(1), 377-384 (2007)

Energie spendend, Ausdauer fördernd

In einer Studie wurden Ausdauer und Blutdruck bei älteren Menschen (69–76 Jahre) mit Herzinsuffizienz bei täglicher Einnahme von Randensaft getestet. Es wurde festgestellt, dass sich bereits nach einer Woche die aerobe Ausdauer und der Blutdruck signifikant verbesserten.¹

In einer anderen Studie wurden elf freizeitlich aktive Männer und Frauen untersucht.² Die Teilnehmer absolvierten 5 km auf einem Laufband, einmal nach der Einnahme von Randen und zum Vergleich nach Verzehr eines Placebo.

Während es am Anfang des 5-km-Laufs keine Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den beiden Gruppen gab, war die Laufgeschwindigkeit auf den letzten 1,8 km nach dem Verzehr von Randen um 5% höher. Es wurden keine Unterschiede in der Belastungs-Herzfrequenz zwischen den Studien beobachtet. Allerdings war die Bewertung der wahrgenommenen Anstrengung nach zurückgelegten 1,8 km nach Randen-Einnahme niedriger. Nitrat kann zwar grundsätzlich gesundheitsschädliche Auswirkungen haben. Wenn es aber in Form von natürlichen Randen aufgenommen wird, ist es für Personen, die eine Leistungsverbesserung anstreben, gesundheitlich von Vorteil.²

Zudem zeigen Studien, dass tägliche Supplementierung von Nahrungsnitrat, das z.B. in Randenrüben vorhanden ist, die einfache Reaktionszeit signifikant verbessert.³

Referenz 1: One Week of Daily Dosing With Beetroot Juice Improves Submaximal Endurance and Blood Pressure in Older Patients With Heart Failure and Preserved Ejection Fraction
Quelle: JACC Heart Fail Vol. 4, Issue 6 (2016)

Referenz 2: Whole Beetroot Consumption Acutely Improves Running Performance
Quelle: J Acad Nutr Diet 112(4), 548-552 (2012)

Referenz 3: Dietary nitrate supplementation improves reaction time in type 2 diabetes: Development and application of a novel nitrate-depleted beetroot juice placebo
Quelle: Nitric Oxide 40, 67-74 (2014)

Gewicht reduzierend
Grüner Kaffee enthält hohe Konzentrationen an Chlorogensäure, von der bekannt ist, dass sie den Glukose- und Fettstoffwechsel positiv beeinflussen kann. Es wurden Verringerungen des Körpergewichts, des Body-Mass-Index und des prozentualen Körperfettanteils sowie eine leichte Abnahme der Herzfrequenz beobachtet.¹٫²

In einer Studie verschob sich der Body-Mass-Index für sechs Probanden mit Präadipositas (leichtes Übergewicht) in den Normalgewichtsbereich. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Grünkaffee ein wirksames Nutrazeutikum zur Gewichtsreduktion bei präadipösen Erwachsenen und ein kostengünstiges Mittel zur Prävention von Adipositas sein könnte.¹

In einer weiteren Studie wurden dreissig übergewichtige Männer in zwei Gruppen aufgeteilt, eine mit Grünkaffee-Supplementation und eine Placebo-Gruppe. Beide Gruppen absolvierten ein aerobes Training über acht Wochen. Es wurde beobachtet, dass die Einnahme von Grünkaffee positive Auswirkungen auf die Serum-ApoB- und atherogenen Marker (Gefässverengung bzw. -verkalkung betreffend) hatte. Grünkaffee kann daher als eine nicht-pharmakologische Methode zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen empfohlen werden.²

Referenz 1: Randomized, double-blind, placebo-controlled, linear dose, crossover study to evaluate the efficacy and safety of a green coffee bean extract in overweight subjects
Quelle: Diabetes, Metabolic Syndrome and Obesity: Targets and Therapy 5, 21-27 (2012)

Referenz 2: Effect of Aerobic Exercise with and without Green Coffee Supplementation on Serum Apolipoprotein B and Atherogenic Indices of Overweight Men
Quelle: Medical Laboratory Journal 13(3), 20-24 (2019)